3 Arten um ein kreatives Kind zu Fördern

Herzlichen Glückwunsch! Wenn Sie auf dieser Seite gelandet sind, dann höchst wahrscheinlich weil Sie ein kreatives Kind haben, doch nicht so ganz wissen wie sie es fördern können. 

Warum gratuliere ich Ihnen? Ganz einfach, ich finde kreative Kinder sind ein absoluter Segen. 

Sie haben das potenzial, Großes zu leisten!

Freizeit

Bevor Sie den Alltag des Kindes mit Klavierstunden und Zeichenkursen vollstopfen, lassen Sie dem Kind freien Platz zur Entwicklung und Entfaltung. Bei jedem Kind drückt sich Kreativität anders aus. Vertrauen Sie dem Kind, einen eigenen Weg zu finden, seine Kreativität zu nutzen. 

Durch gut platzierte Stifte, Farben und Instrumente kann angeregt werden. Lassen sie das Kind jedoch selbst auf diese Dinge zugehen! 

Kein Druck

Wie so viele Eltern denken Sie sicherlich Ihr Kind ist etwas ganz Besonderes aufgrund seiner Kreativität. Und das ist es auch! 

Aber erwarten Sie deshalb nicht von Anfang an große künstlerische Ergebnisse und Erleuchtungen.

Setzten Sie ihr Kind so wenig unter Druck wie nur möglich und lassen Sie es frei entfalten. 

So erzielt das Kind nicht nur schneller bessere Ergebnisse, sondern ist auch noch glücklich dabei. 

Gezielt fördern

Es ist soweit. Sie haben eine große Stärke Ihres Kindes oder ein großes Talent entdeckt! 

Hurra!

Doch was nun? 

Anstelle viele Dinge zu fördern und einen vollen “Stundenplan” für Ihr Kind zu gestalten. Suchen Sie sich eine oder maximal 2 Dinge aus, in denen Sie Ihr Kind fördern wollen. 

Das kann durch bezahlten Unterricht oder einfach durch Kauf von Materialien und Produkten sein. 

Investieren Sie Zeit und Geld in diese Sache und hören Sie nicht auf, auf Ihr Kind zu hören. 

Auch wenn es angemessen ist, hier und da mal das Kind zu seinem “Glück zu zwingen” so sollten generelle und starke Abneigungen ernst genommen werden.

Erinnern Sie sich stets, das Kind ist ein eigener Mensch, ein eigenes Individuum und einem freien Willen. 

Weiterlesen...